top of page

ACHTSAMKEITS-/ ENTSPANNUNGSTRAINING

Während die Entspannung sich auf das Ziel eines noch nicht vorhandenen Zustandes richtet (keinen Stress mehr), wendet sich die Achtsamkeit dem gegenwärtigen Augenblick zu.

Es gibt verschiedene Ansätze für dieses Training u.a. Yoga, Meditation, Qi Gong 

Es ist nicht genug zu wissen,
man muss auch anwenden,
es ist nicht genug zu wollen,
man muss auch TUN. 

- J.W. Goethe

ACHTSAMKEIT

Achtsamkeit stammt aus dem bzw. ist eine Idee des Buddhismus. 

Praktizierte Achtsamkeit führt zu einer ganzen Reihe von spürbaren Lebensverbesserungen.

  • Stressresistenter im Alltag

  • besserer Umgang mit Nichtigkeiten des Alltags 

  • der Alltag wird fokussierter und klarer erlebt

  • es werden weniger Dinge aufgeschoben und mehr geschafft

  • Achtsamkeit führt zu weniger Sorgen und weniger Druck (Fokus)

  • der Mensch kommt ins Tun bei gleichzeitiger Entschleunigung

  • Und nicht zuletzt: der Mensch ist gefühlt 10–20 % glücklicher.

 

Achtsamkeit bedeutet im Hier und Jetzt zu leben. Wir nehmen das, was in uns und außerhalb von uns passiert, möglichst oft bewusst wahr.

So beobachten wir uns selbst und unsere Umgebung genau. Wir bekommen alles mit. Wir wählen auch bewusst und achtsam, was wir tun und spulen kein Muster ab.

Wir bemerken aktiv, ob wir gerade fröhlich, frustriert oder ob wir gelangweilt oder gestresst sind. Wir erkennen unerwünschte Handlungsmuster bei uns. 

Wir beobachten unsere Gefühle.

ENTSPANNUNG

Entspannung ist ein Zustand, in dem man sich wohl fühlt, ein Zustand, in dem sich Körper, Geist und Seele in seelischer Balance befinden und Druck, Anspannung und Belastung fehlen. Sich entspannen zu können, ist eine ganz natürliche Fähigkeit, die jeder Mensch in sich trägt.

Wenn die Entspannung fehlt, läuft unser Körper ständig auf Hochtouren. Tut er dies über längere Zeit, kann es sein, dass Stresshormone nicht mehr komplett abgebaut werden. Was aber für uns wichtig ist, damit wir uns erholen und regenerieren.

Und dann muss man ja auch Zeit haben, einfach dazusitzen und vor sich hinzuschauen.

- Astrid Lindgren

Die Herrschaft über den Augenblick ist die Herrschaft über das Leben. – Marie von Ebner-Eschenbach.

bottom of page